Fussball EM 2012 Public-Viewing Möglichkeiten in Koblenz

Kommentare: 1 Kommentar

Geschrieben von Christian am 4. Juni 2012 - Statischer Link zu diesem Artikel

Nach dem eher peinlichen Ablauf in Sachen Public Viewing der Stadt Koblenz während der EM 2008 (nicht eine einzige Public-Viewing Möglichkeiten von seiten der Stadt aus), hat sich nun die Lage für die Fussball-EM 2012 deutlich verbessert. So sind bis heute vier Public-Viewing Möglichkeiten in Koblenz bekannt:

 

- Biergarten der Koblenzer Brauerei an der Königsbach

- Am Stattstrand in Metternich

- Strandgut in Güls

- Biergarten am deutschen Eck und…

- Festung Ehrenbreitstein (Retirierter Graben)

 

Auf der Festung Ehrenbreitstein ist Platz für 6.600 Fussball-Fans. Ob das ausreicht wird sich zeigen. Wenn das Wetter mitspielt und die deutsche Mannschaft weit kommt könnte es knapp werden. Deswegen besser etwas früher da sein. Wer weitere Public-Viewing Orte kennt kann hier ja eine Mitteilung hinterlassen. Wird dann veröffentlicht.

Rheingold – After-Work-Party 8. März 2012 im Koblenzer Schloss

Kommentare: Keine Kommentare

Geschrieben von Christian am 27. Februar 2012 - Statischer Link zu diesem Artikel

"Rheingold" – Das ist der niveauvolle Donnerstagabend für die stilvollen Nachtschwärmer an Rhein und Mosel. In der schönsten Location unserer Stadt, dem Kurfürstlichen Schloss feiern wir mit euch, euren Freunden und Kollegen.

 

Das ist der neue  "Feierabend Deluxe" – Live Musik mit der Resident Band "Fränk Funk", exklusive Drinks und tolle Gäste.

 

Raus aus dem Job und rein ins Getümmel, einfach mal abschalten, tanzen, lachen, flirten und die größten Hits der letzten 20 Jahre und die aktuellen Charts genießen.

 

In Zusammenarbeit mit unserem Eventpartnern bieten wir euch eine Premiumveranstaltung die Ihresgleichen sucht.

 

Wir freuen uns auf unsere Freunde in Abend- und Businessgarderobe und mit ausgelassener Partystimmung für erwachsene Nächte in den schönsten Locations der Stadt.

 

"Fein Feiern" mit Freunden und Kollegen – denn wie heißt es so schön: "Gleich und Gleich gesellt sich gern" – genauso möchten wir mit euch feiern – stilvoll, witzig, charmant und immer wieder mit frischen Ideen.

 

Wir freuen uns auf eure Mails und Facebook "gefällt mir"-Klicks zur ersten Koblenzer Rheingold-Nacht am 08. März 2012 ab 19:00 Uhr im Koblenzer Schloss. Der Eintritt beträgt 10,- € pro Person.

Webseite: www.facebook.com/afterjobparty

 


 

Ü-30 Halloween Party im BaRock Koblenz

Kommentare: Keine Kommentare

Geschrieben von Christian am 29. September 2011 - Statischer Link zu diesem Artikel

Am Montag, den 31.10. (Dienstag ist Feiertag) ab 20 Uhr pünktlich zu Halloween, steigt wieder eine der angesagtesten Ü-30 Partys der Region Koblenz.Im Cult-Club-BaRock (ehem. Blaue Biweloder auch Studio 54) mitten im Herzen der Koblenzer Altstadt feiern die ewig jung gebliebenen Ü-30er wieder bis in die frühen Morgenstunden zu den Hits der 70er, 80er, 90er und von heute.

An zwei Thekenbereichen werden vom Wasser bis hin zum leckeren Cocktail alles angeboten was das Herz begehrt und dies zu humanen Preisen. Es soll nicht das schönste Kostüm prämiert werden, sondern einfach nur super abgefeiert werden. Es besteht also kein Kostümzwang! Jeder soll einfach erscheinen wie er möchte.

Wer es nicht verpassen will, alte Bekannte wieder zu treffen, neue Freundschaften zu knüpfen, dass flirten und feiern nicht verlernt hat oder einfach nur abtanzen möchte, der sollte sich sein Ticket im Vorverkauf für 6,- € zzgl. Gebühr sichern bei: Toto Kratz-AmPlan-Koblenz, Medienerleben-Am Löhr-Center-Koblenz, Tauris Freizeitbad-Mülheim-Kärlich, Blumen Michel-Gewerbegebiet-Ochtendung, an den Öffnungstagen im BaRock oder an der Abendkasse für 8,- €.

Die unendliche Odysse: Neubau Rhein-Mosel-Halle Koblenz

Kommentare: Keine Kommentare

Geschrieben von Christian am 10. August 2011 - Statischer Link zu diesem Artikel

 

Man fasst sich echt nur noch an den Kopf: Mal wieder hat es die Stadt bzw. deren Vertreter nicht auf die Reihe bekommen, einen Fertigstellungstermin einer stadteigenen Immobilien auch nur ansatzweise einzuhalten. Der ursprüngliche Fertigstellungstermin war allen, die sich halbwegs mit der Situation an Rhein und Mosel auskennen, von Anfang an sehr optimistisch. MIttlerweile hört man die abenteuerlichsten Begründungen warum etwas nicht funktioniert. Da kommen mal zuwenig Arbeiter als vereinbart auf die Baustelle worauf sich alles verzögert, Verträge wurden gekündigt und mussten zeitaufwendig neu ausgeschrieben werden etc. etc. Bei allem Verständnis: Solch ein "Baumanagement" könnte sich ein privater Investor kaum leisten. Der würde kurz vor dem Ruin stehen, weil bereits fest eingeplante Veranstaltungen (mit den entsprechenden Einnahmen) wegen der Verzögerung nicht stattfinden können und er somit massive Einnahmeverluste hätte.

Nun, im Prinzip verhält es sich in Koblenz ebenso: Auch hier wurden viele Veranstaltungen zwangsweise abgesagt, die dem klammen Stadtsäckel ein paar Euro zugeführt hätten. Aber im Gegensatz zu privaten Investoren, die wahrscheinlich wegen Schadenersatz geklagt hätten, bleibt es im Stadtrat deswegen auffällig ruhig. Wurden hier vielleicht keine Vertragsstrafen bei Verzug in den Vertrag mit eingebaut? Das ist meiner Kenntnis nach jedenfalls gang und gäbe bei solchen Projekten. Aber Stop: Wir sind ja in Koblenz! Da ist man noch nicht so weit gediehen mit dieser (überraschenden?) Erkenntnis. 

Was einem schon zu denken gibt: Das neue Gebäude auf dem Zentralplatz wird in Rekordzeit gebaut. Aber hier ist ein wesentlicher Unterschied festzustellen: Bei dem Bauherrn handelt es sich um ein privates Unternehmen, dass bei entsprechendem Verzug wohl voraussehend Sicherheitsklauseln im Vertrag eingefügt hat. Warum bekommt die Stadt Koblenz das nicht hin???

Soweit ich mich erinnern kann, gab es bei solch größeren Bauvorhaben mit der Stadt Koblenz als verantwortlicher Stelle meistens Probleme. Sei es hinsichtlich der Qualität oder des Fertigstellungstermins. Man muss sich als Bürger echt die Frage stellen: Können die es nicht oder wollen die es nicht mal gut machen? Die Zeit wird´s wohl zeigen…

Blütenfest 2011 in Güls

Kommentare: Keine Kommentare

Geschrieben von Christian am 26. April 2011 - Statischer Link zu diesem Artikel

 

Es ist wieder so weit: Vom 29.04. bis 02.05 2011 findet in Güls wieder das Blütenfest statt. Kann man definitiv hingehen. Ist eigentlich immer viel los. Im Anschluss kann man dann noch ins Cafe Hahn einkehren. Wobei hier allerdings zu beachten ist, dass dort am Abend eine Musikgruppe auftritt. Warum das jetzt von Belang ist? Ganz einfach: Diese Gruppe hört wahrscheinlich so um ca. 23h auf. Dafür bezahlt man auch Eintritt in Höhe von 12,- € an der Abendkasse. Wenn die Gruppe aber aufgehört hat, wird bis 24h immer noch Eintritt verlangt! War bisher nach Aussage von Gästen in den letzten Jahren so. Natürlich nicht so prickelnd. Deswegen auf die Uhrzeit aufpassen, damit es nicht eine (unliebsame) Überraschung nach dem Blütenfest gibt!



Anzeige



Unser Tipp:

IGM Immobilienmakler Mainz

  • Rubriken

    Suche

  • Archiv


    Anzeige